Der unermüdliche Maler

 

Nachdem über viele Jahre umwelt-politische und sozial-kritische Themen meine Malerei bestimmten, beschäftige ich mich überwiegend mit der Erforschung und Darstellung der Natur. Besonders inspirieren mich Steine und Wasser. Ich genieße das Draußen-sein, ob hier im See-Land, im nahen Alpstein, auf den "höchsten Höhinnen" ob Juf im Avers, in meiner Seelenheimat Tessin - genauer gesagt die Täler der nördlichen Locarnese -  und seit einigen Jahren auch die Vulkaninsel Lanzarote und stille Ecken auf Mallorca. Die gibt´s wirklich. Meine Handschrift ist realistisch-impressionistisch und ich arbeite vorwiegend mit Öl auf Leinwand. Oft bereichere ich meine Bilder mit Sand, Steinen und Fundstücken. So entstehen eigenständige Werke, Tafelbilder und Panoramen. Meine bis dato größte Arbeit: ein vertikales Triptychon 6 x 1,60 m. Meine besondere Vorliebe gilt Motiven wie Wasserfälle, Bachbett, Bergformationen und Himmelsstimmungen. Gerne auch im Auftrag. Mit den Mitteln meiner Malerei, aber auch mit Installationen, Farbkompositionen, Licht und Design gestalte ich Raum und Räume. Das einladende Foyer, den Raum der Stille, den mitreißenden Seminarraum. Bis heute habe ich über 100 Ausstellungen ausgerichtet.